Kurzfilm: Alice in the Cafe – von Dimitris Nakos; Donnerstag, 19.01., 18:30 (Saal 3) (Wiederholung: am 19.01. um 22:15 Saal 2)

Griechenland 2016, R.: Dimitris Nakos, 19 Min, OmenglU

Dimitris Nakos anwesend!

Handlung:

Die Wirtschaftskrise in Griechenland zwingt Bill dazu, sein Leben zu ändern. Allerdings – auch das passiert: In einem Café lernt er Alice kennen, und eine Liebesaffäre beginnt. „Alice im Café“ lebt von einer Mischung aus subtiler Komik und Zynismus. Die setzt der Regisseur in seinem Schwarzweißfilm immer dann ein, wenn die Dramatik diffuser Lebenssituationen wächst – die Dramatik der Beziehungsfragen als auch die des täglichen Überlebenskampfs.

Dimitris Nakos

ist Doktorand an der Fakultät für Philosophie und Film der Universität Athen. Er hat Kulturmanagement an der Panteion Universität studiert sowie Archäologie, Geschichte und Kunstgeschichte. Nakos lebt und arbeitet in Athen als Drehbuchautor, Filmregisseur und Produzent. Beim 1. HELLAS FILMBOX FESTIVAL im Januar 2016 lief bereits sein spannender Kurzfilm „4. März“.