In this land nobody knew how to cry – von Giorgos Panousopoulos, Freitag 18.01.2019, 18:15, Saal 1

Griechenland 2018, 90 Min, OmengU, FSK: 18

Handlung:

Auf einer kleinen, vom Tourismus unberührten Insel irgendwo in der Ägäis, geschieht etwas Magisches: Zwei ahnungslose Ausländer, ein französischer Abgeordneter des Europäischen Parlaments und ein junger Ökonom, kommen mit einem Fischerboot im idyllischen Armenaki an und lernen den bizarren Lebensstil und die ganz eigene Moral und Gesetze der Insulaner kennen. Das Zeitalter des Geldes ist vorbei- es gibt keine Banken, keine Straßen, keine Autos.  Nicht mal Zimmer werden vermietet! Sie lernen den unberechenbaren Lehrer und die überschwengliche Witwe der Insel kennen und geraten in diesem charmanten Ort, der die Macht hat, das Leben der Menschen zu verändern, in den Strudel der Liebe.

Giorgos Panousopoulos

ist ein legendärer griechischer Kameramann, Filmregisseur und Drehbuchautor. Zwischen 1964 und 2004 arbeitete er an 37 Filmen. Sein Film „Mania“ (1985)  wurde bei den 36. Internationalen Filmfestspielen Berlin gezeigt. Sein Film „Love Me Not?“ (1988) lief auf den 46. Internationalen Filmfestspielen in Venedig.