Dokumentar-Kurzfilm: Archipel, nackte Graniten (Archipelagos, Naked Granites)- von Dafni Chairetaki, Freitag, 20.01.2017, 22:30, Saal 2 (Vorfilm von Exotica Erotica)

Griechenland 2016, R: Dafni Chairetaki, 26‘, OmdtUT

Handlung:

Athen 2014.
Zwischen traurigen Wünschen und verlorenen Hoffnungen knallt ein Filmtagebuch gegen die Stadtmauern.
Das tägliche Leben eines Landes in der Krise, die Trägheit der Revolution, die persönlichen Probleme, mit denen die Politikern konfrontiert werden, Fragen des Überlebens gegen Ideale.
Können wir noch die einfachsten Fragen stellen?

Daphne Heretakis

Daphné Hérétakis wurde 1987 in Paris geboren. Nach dem Abitur in Griechenland zog sie nach Frankreich, um dort an der Universität Paris Saint-Denis und am Nationalen Studio für zeitgenössische Kunst in Fresnoy zu studieren. Sie macht Filme zwischen Dokumentarfilm und Fiktion und interessiert sich für das Verhältnis zwischen intimem und kollektivem, privatem und öffentlichem Raum wie in „Ici rien“ (2011), „Archipels, granites dénudés“ (2014), „The seaweed in Ihre Haare „(2016). Sie lebt und arbeitet in Paris und Athen.