Smuggling Hendrix – von Marios Piperidis, Do, 16.01., 17:30, Saal 1

SMUGGLING HENDRIX von Marios Piperides

Zypern/Deutschland/Griechenland 2019,  R: Marios Piperidis, 93 Min, OmU

Mit: Adam Bousdoukos, Fatih Al, Vicky Papdopoulou

In „Smuggling Hendrix“ will der erfolglose Musiker und griechische Zypriot Yiannis, gespielt vom „Soul Kitchen“-Star Adam Bousdoukos, Nikosia und Zypern hinter sich lassen und ein neues Leben in Westeuropa beginnen. Doch sein nach dem Gitarrengott Jimi Hendrix benannter Hund büxt ihm aus – und das ausgerechnet in den türkischen Teil der Insel. Fatal: Ein EU-Gesetz verbietet es strikt, dass Tiere von der türkischen auf die griechische Seite einreisen dürfen.

Wiederholung am Freitag, den 17.01. um 17:30 Uhr in Saal 1

Eintrittskarten finden Sie hier!

Marios Piperides

wurde 1975 in Nikosia, Zypern geboren. Er studierte Broadcast Management und Filmproduktion in den USA und kehrte 2002 nach Zypern zurück. Der audiovisuelle Bereich ist relativ klein in Zypern, also hatte Piperides die Gegelegenheit, Erfahrungen bei allen Phasen der Filmproduktion Erfahrungen zu sammeln. 2005 gründete er sein Filmproduktion-Unternehmen, „amp Filmworks“. Als Drehbuchautor/Regisseur drehte er einen Dokumentarfilm und zwei Kurzfilme. Das Hauptthema seines Werks ist die anhaltende Teilung Zyperns und das Bedürfnis der Zyprioten, ihre eigenen Vorurteile zu besiegen. „Smuggling Hendrix“ ist sein erster Spielfilm.